LECKEN: 5+1 effektivsten Tipps für deutlich besseres Lecken ab heute!

LECKEN: 5+1 effektivsten Tipps für deutlich besseres Lecken ab heute!

Hallo,

Zwar ist das nicht unbedingt nett, doch eine Ex-Freundin von mir verriet mir vor einiger Zeit, wie schlecht ihr aktueller Partner lecken würde – sie lachte sogar dabei.. Du musst akzeptieren, dass Frauen anderen Menschen über ihr Liebesleben erzählen – doch *du* entscheidest, ob sie sich diesbezüglich beklagen werden, oder darüber schwärmen!

Klicke jetzt hierhin und lass sie ab heute über deine Schlafzimmer-Fähigkeiten schwärmen!

Oder lies meinen folgenden Artikel über 6 Leck-Tipps ;)

  1. Lecke die Klitoris deiner Partnerin so, dass du sie kaum berührst (und das sehr langsam). Du solltest dabei nur wirklich die ersten paar Millimeter deine Zungenspitze verwenden. Wenn du dabei der Meinung bist sie würde davon doch gar nichts spüren, machst du es so genau richtig!
     
  2. Während ihr etwas härteren Geschlechtsverkehr habt und sie auf ihrem Rücken liegt, ziehe auf einmal dein Glied raus, packe ihre Beine und schiebe sie dominant und schnell in die Höhe. Ihr Becken wird sich dadurch natürlich heben und ihre Vulva genau vor dir sein. Lecke sie nun stark und dominant, und gib dabei immer wieder "aggressive Geräusche" von dir (mit tiefer Stimme – es sollte sich etwa anhören, wie ein Motor). Sie wird dadurch zwar keinen Höhepunkt erreichen, doch sie wird es trotzdem lieben!
     
  3. Frauen genießen den Cunnilingus nur so sehr, wie der Mann es tut. Lecke sie deshalb so, dass du dabei die Frauen sehen, hören und spüren lässt, wie sehr du ihre Muschi vergötterst! Lass sie wissen, dass du sie nicht nur ihretwegen leckst, sondern auch weil *du* das liebst!
    Vor einiger Zeit frage mich danach eine Frau "Wow, das war unglaublich – womit habe ich mir das verdient, wieso habe ich das bekommen?" – und ich habe ihr geantwortet "Das hast nicht du bekommen, sondern ich.. ;) "
     
  4. Eines der häufigsten, unausgesprochenen Phantasien von Frauen ist es, dass sie lange geleckt werden. Manchmal mache ich es ca. 40-50 Minuten lang, und Frauen sind mir danach immer unglaublich dankbar! Es ist natürlich in Ordnung, wenn du es noch keine 40-50 Minuten lang schaffst, mache es aber so lange, bis deine Zunge abfällt. Doch deine Zunge ist einfach nur ein Muskel, welches Training braucht, wie alle anderen Muskeln.
     
  5. Lass sie zappeln. Wende dich beim Vorspiel so lange nicht ihrer Klitoris, wie nur möglich. Küsse innen ihre Oberschenkel, ihre Schamlippen, drumherum um den Eingang, ihren Damm (kleine Fläche zwischen Po und Vulva), hauche warme Luft auf ihren Kitzler, usw. – berühre jedoch die Klitoris so lange nicht, wie nur möglich. Machst du es richtig, wird sie davon so geil werden, dass sie dich fast schon anfleht sie zu Lecken.
     
  6. Ziehe ihre Klitoris-Vorhaut hoch: Da der Kitzler (meistens) unglaublich sensibel ist, wird er von einer Vorhaut geschützt. Es gibt jedoch Frauen, die (unter anderem) deshalb vom Lecken kaum etwas spüren. Lege deinen Daumen über ihre Klitoris, und schiebe so mit deinem Daumen diese Vorhaut ein wenig hoch, damit ihre Klitoris etwas hervorkommt und du sie so direkt stimulieren kann.

Möchtest du Frauen so lecken (und auf viele andere Arten befriedigen) können, dass sie noch tagelang davon in Ekstase sind?

» Klicke jetzt hierhin und lerne hoch-effektive Orgasmus-Techniken!

Freundliche Grüße
Imre

PS: Wenn es dich interessiert, wie du Frauen zu 8 komplett verschiedenen Orgasmen bringen kannst, schaue dir jetzt dieses neue Video an, solange es noch verfügbar ist:

Klicke jetzt hierhin und schaue das neue Video an!
Klicke jetzt hierhin, und schaue dir das kostenlose Video an!


Freundliche Grü&e
Imre
Imre Profilbild + Logo

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.