Artikel getaggt mit "fingern"

G-PUNKT FINDEN: So findest du den G-Punkt garantiert! (+Infos)

[G-PUNKT FINDEN] Du wirst aus diesem Artikel zuerst alles erfahren, was du unbedingt über den G-Punkt wissen musst, und danach wie du ihn bei jeder Frau innerhalb von 2 Sekunden ganz einfach finden kannst! Ich werde es dir auf so eine Art zeigen, wie du es noch bestimmt nie gesehen hast. Es gibt leider sehr viele falsche Informationen, wenn es um den Gräfenberg-Punkt, also G-Punkt von Frauen, geht. Manche Leute denken, dass er einfach ein Mythos sei, andere denken, dass er ein Knopf ist, den man einfach ein paar mal heftig drücken muss, um Frauen den ultimativen sexuellen Höhepunkt zu verschaffen. Aber der G-Punkt ist weder ein Mythos, noch ein magischer Knopf für mega Orgasmen. Er ist ein besonders sensibler Teil des weiblichen Körpers, der, wenn er auf eine bestimmte Art stimuliert wird, zu intensiven Orgasmen führen kann. Durch die Stimulation dieser Fläche kannst du einer Frau entweder G-Punkt-Orgasmen oder sogar Squirt-Orgasmen verschaffen. Welcher dieser beiden Höhepunkte eintritt, hängt von verschiedenen Faktoren ab – wie zum Beispiel von der Geschwindigkeit der Stimulation: Ein langsames Fingern führt eher zu einem G-Punkt-Orgasmus – ein schnelles Fingern hingegen meistens zum Squirt-Orgasmus. Ich werde bald ein ganzes Video über dieses Thema erstellen. Der G-Punkt hat seinen Namen durch Dr. Ernst Gräfenberg erhalten. Zwar war er in Wirklichkeit nicht er Erste, der ihn entdeckt hat, jedoch wurde der G-Punkt 1950 durch seinen Bericht in einer Zeitung wirklich bekannt. Was ist der G-Punkt? Der G-Punkt ist eine ca. 1-2 cm große Fläche oben an der Scheidewand, die sehr sensibel ist. Diese Sensibilität hängt damit zusammen, dass diese Stelle mehr Nervenenden hat, als der Rest der Scheidewand. Im G-Punkt treffen sich die Scheide (also Vagina), die Klitoris (der Teil, welcher sich innen befindet) und die Harnröhre. In manchen Quellen wird behauptet, die Orgasmen durch den G-Punkt und durch der Klitoris seien dieselben. Durch Unmengen an Gesprächen mit Frauen weiß ich aber eindeutig, dass sie sich in Wirklichkeit vollkommen unterschiedlich für die Frauen anfühlen. Wenn die Frau sexuell stimuliert wird, schwellen die Paraurethraldrüsen (genau wie der G-Punkt) an, weshalb der Druck auf die Harnröhre bzw. Blase steigt. Dieses ist der Grund dafür, dass Frauen dabei fälschlicherweise das Gefühl haben, als müssten sie gleich Urinieren. Viele Frauen werden dir sagen, dass sie keinen G-Punkt haben. Ich kann dir aber versichern, dass das falsch ist. Nur erstens haben sie es selber noch nicht gefunden (wahrscheinlich haben sie auch noch nie danach gesucht), und zweitens müssen sie dafür sexuell erregt sein, damit es anschwillt und somit einfacher zu finden ist. Zwar ist die Stimulation des G-Punktes für die meisten Frauen sehr schön, doch es gibt einige Frauen (meinen Erfahrungen nach ca. 10%), die dieses als unangenehm bzw. sogar schmerzhaft empfinden. Wie kannst du den G-Punkt finden? Der G-Punkt befindet sich etwa 5 cm vom Scheideneingang entfernt, oben an der Vorderwand der Scheide. Damit du es wirklich eindeutig verstehen und es...

Mehr »

A-PUNKT ORGASMUS: Die detaillierteste „A-Punkt“-Anleitung im Netz! (AFE)

A-PUNKT ORGASMUS: Da der tief liegende A-Punkt bei Frauen unheimlich intensive, ihren ganzen Körper zum Zittern bringende Orgasmen herbeiführen kann, doch es im Netz nur sehr wenige Infos darüber gibt, habe ich mich entschlossen eine so detaillierte, kostenlose Anleitung darüber zu schreiben, wie es sie noch nicht gibt! Übrigens ist dieser Artikel ein Auszug aus der Video-Anleitung „8-facher Weiblicher Orgasmus“ Du wirst aus dieser Anleitung alles darüber lernen, was man über den weiblichen A-Punkt nur wissen kann: Weibliche Anatomie, Sexpspielzeuge, Finger-Techniken, Sex-Stellungen, Tricks um „hartnäckige Fälle zu knacken“, uvm.! Kurz-Übersicht dieses Artikels: Notiz: Zwar kannst du auf die Titel dieser Kapitel klicken und somit in dieser Anleitung dahin springen, aber ich empfehle dir unbedingt (!) den kompletten Artikel von Anfang bis Ende zu lesen, sonst wirst du wichtige Informationen überspringen und das Hervorrufen des A-Punkt-Orgasmus‘ niemals gut genug beherrschen können! Einleitung und Hintergrund-Informationen Anatomie: Wo liegt der A-Punkt? Den A-Punkt finden Einen A-Punkt-Orgasmus hervorrufen A-Punkt-Orgasmus durch Fingern A-Punkt-Orgasmus durch Sex A-Punkt-Orgasmus durch Sexspielzeuge Squirting dank des A-Punktes hervorrufen Das sagen 12 Frauen über ihre A-Punkt-Orgasmen Einleitung Der recht bekannte G-Punkt ist nicht der einzige „Punkt“ bei den weiblichen Genitalien, welcher Lust-Gefühle bzw. sogar Orgasmen hervorrufen kann – Unter anderem gibt es auch den A-Punkt, dessen korrekte Stimulation A-Punkt-Orgasmen hervorrufen kann Jede Frau hat einen A-Punkt, nur muss man ihn finden können. Bekannte Namen dafür: A-Punkt Anterior Fornix Erogenous Zone AFE-Zone („Anterior Fornix Erogenous“ angekürzt) Tiefer Punkt Der A-Punkt bekam seinen Namen von Dr. Chua Chee Ann, welcher sich so intensiv mit diesem Thema beschäftigt hat, wie niemand vor ihm. Viele Frauen kamen zu ihm mit vaginaler Trockenheit. Dank seinen Untersuchungen fand er heraus, dass wenn man den tiefen A-Punkt korrekt stimuliert, dieser sehr schnell sexuelle Erregung – und noch wichtiger: Feuchtigkeit, erzeugt. In einem anderen Artikel haben wir bereits darüber gesprochen, wie du das Gehirn der Frauen mit klitoralen Orgasmen so „manipulieren“ kannst, dass sie nach einer Zeit auch zu vaginalen Orgasmen in der Lage sind. Auch mit dem A-Punkt kann man vielen Frauen, die dieses Problem haben, helfen – doch auf eine andere Art: Verschafft man einer Frau oft einen A-Punkt-Orgasmus, ist die Chance groß, dass sie nach einigen Nächten anfängt beim Sex auch normal (vaginal) einen Höhepunkt zu erreichen. Anatomie: Wo liegt der A-Punkt? Der A-Punkt befindet sich (genau wie der G-Punkt) auf der oberen Scheidewand, doch kurz vor dem Muttermund. Somit liegt sie deutlich tiefer in der Frau versteckt, als der G-Punkt, was auch der Grund ist, warum er im Englischen als „Tiefer Punkt“ genannt wird (der englische Name darf nicht genannt werden, da er von David Shade rechtlich geschützt ist). In dieser Illustration siehst du, wo sich der A-Punkt befindet: Den A-Punkt finden Die Frau kann auf ihrem Rücken oder ihrem Bauch liegen (liegt sie auf ihrem Bauch, kann ein Kissen unter ihrer Hüfte die Suche einfacher/angenehmer machen). Tipp: Es erleichtert das Erreichen des A-Punktes,...

Mehr »